* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Life, the universe and everything
     Sport

* Links
     Jorek & Nirás
     Manuels Blog






Vierschanzen- Tournee

Heute fand das letzte Springen der Vierschanzen- Tournee statt und es wurde nochmal spannend. Am Ende gewann der Newcomer Anders Jacobsen vor dem Newcomer Gregor Schlierenzauer XD. Das Springen war richtig toll, inklusive einiger sehr weiter Flüge. Rückblickend war die gesamte Tournee klasse, da es viele Newcomer gab, die die Profis oft um Längen übertrafen. Herrlich! Hoffentlich hält das hohe Niveau bis zum Ende der Saison an. Adam Malysz wurde leider nur siebenter, dennoch ist im Weltcup noch einiges drinnen. Man darf also gespannt sein.

Aufgrund eines irrwitzigen Zufalls gehen mit dem Ende der Tournee auch die Ferien zu Ende. Aufgrund eines noch irrwitzigeren Zufalls schreiben wir sämtliche Arbeiten quasi hintereinander. Darüber könnte man sich ärgern, aber irgendwie bringt es dann doch nichts, da man gegen das Entstehen von Zufällen rein gar nichts tun kann. Sie treten einfach ein, völlig unerwartet und doch sind sie ein wichtiger Bestandteil des Lebens und des Seins. Und so geschah es, dass ich rein zufällig auf die Uhr schaute und bemerkte, dass es doch recht spät geworden ist...^^

7.1.07 22:33


The Legend of Zelda: Twilight Princess

Nun hab ich also das neue Zelda durch, mit einer Spieldauer von 43:30 Stunden, jedoch ohne die Sidequests. Deshalb kann ich jetzt abschließend sagen: Es ist eines der besten Spiele, das ich jemals gespielt habe! Die Gründe dafür hab ich schon in früheren Einträgen genannt, für alle, die es interessiert.^^ Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: Nach dem Abspann ist die Welt, die man befreit hat, nicht begehbar. Stattdessen kann man seinen letzten Spielstand laden und da weiterspielen. Das war schon in den vorigen Zelda- Teilen so und ist auch ein Manko vieler anderer Adventures. Das fand ich schon immer ziemlich doof und frag mich weiterhin, warum das so gemacht wird. Das macht das Spiel aber auf keinen Fall schlechter. Zelda: Twilight Princess ist einfach nur genial!
2.1.07 20:13


Silvester

Erstmal wünsch ich allen ein frohes neues Jahr! Wieder ist ein Jahr rum und alle freuen sich über das neue. Der Jahreswechsel war aber vor allem eines: nass. Ausgerechnet um 12 fing es an, wie verrückt zu regnen. Das machte aber nix, die Freude war umso größer, wenn die Rakete oder der Böller nach 10 Minuten doch noch angingen.^^ Eine dieser Raketen war kaputt und wurde , sagen wir mal, etwas eigenwillig repariert, weshalb sie nach dem Aufstieg plötzlich wieder zurückkam, unter anderem zu mir. Hier erwies sich panisches im Kreis rennen als sehr hilfreich, denn sie landete schließlich auf dem Boden. Geschlafen wurde eher wenig, woran ein gewisser Herr Zitronenfalter nicht ganz unschuldig war *g*. Alles in allem war Silvester sehr lustig.

Heute fand dann das traditionelle Neujahrsspringen in Garmisch- Partenkirchen statt, das nach dem ersten Durchgang leider abgebrochen werden musste. Zu meiner Enttäuschung wurde Adam Małysz nur zwölfter. Ich bin mir sicher, dass im zweiten Durchgang noch mehr drin gewesen wäre, aber was will man machen. Die Schanze wird übrigens demnächst abgerissen, weil sie einfach zu alt ist. Somit behält Adam Małysz wenigstens den Schanzenrekord. Mal schauen, was das Springen in Innsbruck bringt.

Zum Schluss noch etwas trauriges: Nach vielen Jahren ist das Thermometer, das vor meinem Fenster am Baum hing, runtergefallen. Woher soll ich jetzt wissen, wie warm es draußen ist?

1.1.07 23:33


Wii

Jetzt hab ich die Wii seit drei Wochen und bin immer noch total begeistert. Vor allem Zelda ist richtig gut gelungen, es fesselt wirklich sehr und es macht nach wie vor Spaß, den Controller als Schwert, Bogen und anderes zu benutzen. Die Bosskämpfe sind spektakulär, obwohl es meist reicht, eine bestimmte Taktik dreimal zu wiederholen, aber das kennt man aus Zelda ohnehin nicht anders. Die Atmosphäre ist auch klasse, ich kann das Spiel nur jedem empfehlen.

Bei Wii Sports motivieren vor allem die Minispiele, die man unter ''Training'' findet. Zockt es einfach mal, es macht ne Menge Spaß!

Jetzt braucht's nur noch viele Spiele, die den Controller gut nutzen. Vor allem würd ich mich über ein Star Wars Spiel mit Wiimote als Laserschwert freuen, das wär wirlkich klasse.

28.12.06 23:29


Nachtrag

Dass in letzter Zeit verstärkt Amokläufe an Schulen angekündigt werden, ist natürlich auch an mir nicht vorübergegangen. Und wieder müssen die ''Killerspiele'' als Grund dafür herhalten. Nun habe ich ja schon meine Meinung dazu geschrieben, weshalb ich mich an dieser Stelle nur frage, wieso es so leicht ist, an eine Schusswaffe zu kommen.

Doch nun zu etwas sehr erfreulichem (zumindest aus meiner Sicht *g*):
Seit Freitag hab ich eine Wii und bin wirklich begeistert. Da das die erste Konsole ist, auf die ich richtig gewartet habe, ist es umso erfreulicher, dass ich gleich am ersten Tag eine bekommen konnte. Natürlich hab ich das Wochenende größtenteils dazu genutzt, ausführlich zu zocken. Nach einigen Stunden mit Wii Sports und einigen mehr mit Zelda *g* kann ich sagen, dass der Controller wirklich gelungen ist. Es macht einfach Laune, in Sports beispielsweise den Tennisschläger und in Zelda das Schwert zu schwingen, oder auf den Bildschirm zu zielen, um Pfeile abzufeuern. Außerdem liegt der Controller super in den Händen. Die Konsole an sich sieht wirklich cool aus und ist auch ziemlich klein.

Das neue Zelda ist einfach nur großartig, woran die Wii- Features einen eher kleinen Anteil haben. Es ist vielmehr die große Spielwelt, die tollen Charaktere und die fessenlnde Story, die das Spiel so besonders machen. Zudem bietet es ein gewohnt gutes Gameplay mit vielen Rätseln, die mitunter recht knackig sind. Trotzdem wurde der neue Controller gut eingebunden.

Soweit mein erster Eindruck zur Wii.

11.12.06 23:28


Von allem etwas

Ich fang mal mit den ''Killerspielen'' an. Nach dem Amoklauf in Emsdetten ist wieder eine Diskussion über deren Verbot entbrannt, da der Täter Counter- Strike spielte. Klar, dem Spiel die Schuld am Amoklauf zu geben, ist das Einfachste, zumal einige Politiker schon seit geraumer Zeit damit liebäugeln, Ego- Shooter in Deutschland zu verbieten. Aber es löst keine Probleme, ganz zu Schweigen von dem Schaden, der im E- Sport entstehen würde. Denn das Spiel gab dem Täter höchstens eine Vorstellung davon, wie er die Tat begehen könnte. Den Hass lernte er darin nicht.

Seit längerem wird schon behauptet, dass Videospiele, die Gewalt enthalten, aggressiv machten. Das zeugt davon, dass viele keine Ahnung von Spielen haben. Die meisten beurteilen das, was sie sehen, ohne z.B. das Ziel eines Spiels zu kennen und sprechen dann von Killerspielen.

Es wird Zeit, dass Videospiele in Deutschland endlich akzeptiert werden, da sie aus dem Alltag vieler Jugendlicher nicht mehr wegzudenken sind. Deshalb sollte man sich mit ihnen auseinandersetzen, selbst mal spielen und das Wort Killerspiele aus seinem Wortschatz verbannen.

Jetzt mal was zum Skispringen. Der Saisonauftakt in Kuusamo am 24.11, den ich leider verpasst habe, verlief nicht gerade gut. Das Springen endete nach dem 1. Durchgang, da die Wetterverhältnisse zu ungleichmäßig waren und gewonnen hat Artu Lappi aus Finnland. Kurioserweise hatten fünf Springer in den Top 10 eine Startnummer zwischen 1 und 10, woran eben die ungleichmäßigen Verhältnisse Schuld waren. Somit fielen auch sämtliche Topspringer auf die hinteren Ränge zurück. Aber für die unberechenbaren Verhältnisse ist Kuusamo bekannt und so verwunderte es auch nicht, dass das Springen gestern, das ich gesehen habe, nach ein paar Sprüngen abgebrochen wurde.=(

Außerdem hatte ich heute wieder ein Spiel. An dieser Stelle möchte ich alle Schiedrichter verfluchen, die nicht pfeifen können oder parteiisch sind. Oder beides -.- Man ahnt es schon, wir haben wieder verloren, aber der Gegner war, wie so oft, durchaus schlagbar. Es muss eben mal alles passen, dann gewinnen wir auch gegen eine stärkere Mannschaft.

 

26.11.06 20:53


Der erste Sieg

Wie die Überschrift schon vermuten lässt, haben wir heute zum ersten mal in dieser Saison gewonnen. Und zwar gegen Leimen, die wohl schlechteste Mannschaft des Universums, mit 106:45. Leider war ich nicht dabei, da ich im Rahmen der Firmvorbereitung am sog. ''Tag der Versöhnung'' teilnehmen musste. Sonst hätten wir natürlich noch höher gewonnen, allein schon wegen der moralischen Unterstützung.^^

Ansonsten stattete ich dem Friseur einen längst überfälligen Besuch ab und kann jetzt endlich wieder richtig hören und sehen.

18.11.06 18:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung